Das Spanische Familien Forum

Seid seinen Anfängen, wird das Spanische Familien Forum, rechtlich, als ein Verband von Verbänden gegründet, und wird aus dem Ergebnis der Vereinbarung zwischen die Verbindung der Familie und den groβen Spanischen Organisationen, geboren. Der Grund ist eine konfessionslose Zivil-Plattform, mit Zukünftiger Internationalen Projektion, zu bilden, die der Lautsprecher und das Instrument der Sozialen Gegenwart der assoziativischen Bewegung der Familie in Spanien, sein soll.

Die Gründungsurkunde des spanischen Familien Forums, wird in Santiago de Compostela am 23. Juli 1999 unterzeichnet, und am 24. März 2000, gegründet.

Die Benennung die normalerweise vorkommt ist, “Familien Forum”.

Bei der Entwicklung seiner Aktivitäten, werden, weit weg der Juristischen und Formalen Struktur, einzigartige und identifizierende Stile und Tätigkeitsformen profiliert, die diesem ein spezifischen Charakter als Zeichen seiner Identität, geben.

Die Verteidigung der Ehe, die von dem Forum im Jahre 2005 gefördert und von der Legislativischen Volksinitiative, verteidigt wurde, entschloss bezeichnend, eine Innerliche Organisation und eine besondere Art zu Arbeiten. Durch dieser Legislativischen Volksinitiative, gründet sich ein Netz in immer mehr wächsender Nummer von, “Colaboradores” (kollaborierende Mitglieder), die sich  so,“fedatarios especiales”(die Sondar Notaren) nennen, mit denen die wahre operativische Struktur des Forums in Erscheinung tretet.

ILP= Iniciativa Legislativa Popular. LEGISLATIVISCHE VOLKSINITIATIVE.

Heutzutage, ist das Forum, juristischerweise, ein Verband von Verbänden, und operativlicherweise, ein Netz von kollaborierenden Mitgliedern, die vor allem durchs Internet verbindet sind, egal ob sie zu ein Verband oder einen verschiedenen Verband zugehören oder nicht, sind diese Mitglieder des Forums, und bilden die echte Sozial und Operativliche Basis dieser Institution.

Dieses Netz von kollaborierende Mitglieder, wird heute von Zehntausenden von Personen integriert, die sich Gebietslich und gelegentlich Autonomischerweise, in der Provinz bei Provinzkoordinatoren in Einklag bringen, und wo Arbeit und Freizeit freiwillig in den Forumsaktivitäten gespendet werden.

Am Kopf dieser Organisation, mit Sitz in Madrid, und zum Dienst verfügbar, ist das Forumsbüro da. Der Generaldirektor und seine Mitarbeitern, machen Pläne, koordinieren sich, und leiten ermutigend das ganze Netz unter der Aufsicht des Leitungsausschusses, der von der Integrierten Verbändenversammlung und das Forumsdirektorium bestimmt wird, und auch, für die Regierungsstelle der  Verbänden verantwortlich sind.

Mission des Familien Forums.

Das Familien Forum hat in der Spanischen Gesellschaft, aus statutarischem Stiftungsziel, Interessen und Institutionsfamilienswerte, Realität zu machen und diese zu verteidigen, und deswegen Arbeitet es für:

a)Familienpolitische Massnahmen, der politischen Macht vorzuschlagen und diese zu verteidigen

b)Die Kirchliche Trauung, die aus allem Respekt würdig ist, muss man als hohe Sozialeffektivität und spezifische Institution verteidigen.

c) Den Recht die die Eltern haben, ihre Kinder in Freiheit zu erziehen, muss verteidigt werden.

d)Den Schutz des menschlichen Lebens, wie ein untrennbares Wert der Familie, verteidigen zu können.

Um diese Ziele zu beachten, vereinbaren die Regierungsstellen des Forums, Einjährige oder Mehrjährige Kampagnen, wo bestimmte Themen und Instrumente identifiziert werden. Zum Beispiel: Im Jahre 2005, war die Ehe und die Informationskampagne gegen das Ausbildungsgrundgesetz, das Ziel der Legislativischen Volksinitiative. In folgenden Jahren waren die Themen der Legislativischen  Volksinitiative, “Red Madre” (Das Mutternetz), mit der Kampagne “Sein Leben ist Dein Leben”, wo die letze und jüngste, “Ja, die Sexualität Ist Doch Wichtig, Ohne Den Geringsten Zweifel, war.

Zum Dienst dieser Kampagnen, organisiert man gelegentlich Unterschriftssammlungsprozesse oder grosse Demonstrationen.So kamen am 18 Juni 2005, die in Madrid durchgeführten Kampagnen: “Die Familie ist doch wichtig”, und am 12 November des selben Jahres, die Kampagne über Ausbildung: “LOE, Nein”(LOE= Ausbildungsgrundgesetz). Die jüngste wurde am 17 Oktober 2009 in Verteidigung des Lebens mit der Kampagne : “Jedes Leben zählt”, durchgeführt.

Die Arbeitsweise des Forums

Die Kriteriums die definieren in welchen Angelegenheiten das Forum sich impliziert, sind die folgenden:

Die Familien Forum integrierten Verbände, oder ein bedeutlicher Teil dieser Verbände, müssen Transversale Themen gemeinsam handeln.

Das Familien Forum konkurriert nicht mit den Verbänden die diesen integrieren, und ihre spezifischen Zielsetzungen werden auch nicht ersetzt, aber manchmal aus spezifischen Antrag, ist es  einzigartigerweise möglich, mit einigen anderen Verbände, in Kampagnen des allgemeinem Interesse, mitzuarbeiten.

Das Forum, handelt immer, entsprechenderweise seiner konfessions und parteilosen Form,Verbesserungskriterien der Gesellschaft unter angemessenen Rechtfertigungungen seiner Anträge, ohne sich in reiligiösischen oder politischen Entitäten zu implizieren.

Das Leitungsausschuss des Forums, bestimmt mit dem Antrag des Direktoriums, die Entwicklung der zukunftigen Kampagnen. Das Direktorium ist für den Entwurf und die Durchführung verantwortlich.

Die einzigartige operative des Forums, so wie es sich auf seiner Geschichte dekantiert hat, erschaffte ein Stil Sachen zu machen, die in den folgenden Eigenschaften gekennzeichnet werden:

Die Essenz des einzigartigen Beitrages des Forums zur Bewegung der Familienverbände ist, die Bildung der Bürger als grundlegendes Mittel zu besorgen, umso Ihre Familienüberzeugungen zu bekräftigen, oder Hilfe zu erhalten um diese zu erschaffen und verteidigen zu können.

Das Forum ist eine Gruppe von Menschen, die sich vorbereiten um gut von der Familie, mit allen anderen Bürgern die uns umgeben, zu sprechen, und soll nicht ein Zeugungskraftnetz von Aktivismus sein.

Die konkreten Aktivitäten, wie zum Beispiel die Sammlung von Unterschriften oder die Grossen Demonstrationen, die das Forum mit sozialen und öffentlichen Ansehen fördert, sind nur Instrumente um diese Gesprächskette zu erzeugen, und um das kollektive Bewusstsein zu appellieren, so dass alle ihre Botschaft erreichen können.

Das Forum ist mit den Sozialmassenmedien sehr sorgfältig, und versucht immer, Kriterien und Argumente in allen Themen die der öffentlichen Meinung in den Tätigkeitsfeldern seiner Aktivität aufmerksam sind, herbeizuschafen.

Das Forum ist besonders aufmerksam mit seinen Netz von kollaborierenden Mitgliedern, damit diese, Kriteriums in allen Debatten der enstehenden spanischen Gesellschaft haben können, die die Familie, die Lehrfreiheit, und der Schutz des Lebens betreffen, und damit sie auch in der Lage sind, einen rationalen Grund der Vorschläge die sie behüten, zu geben.

Das Forum und andere Verbände.

Das Forum ist und begehrt es nicht zu sein, die einzige Organisation die die Werte und die Interessen der Famile verteidigt, aber das Forum hat die Berufung, Treffspunkt aller dieser Organisationen die dieselbe Ziele teilen, zu sein.

Das Forum fördert manchmal neue Entitäten, damit einige Aktivitätensektoren, mit Autonomie, Unabhängigkeit und funktionale Kohärenz, bei diesen, verwaltet werden können.So hat man es mit “Red Madre”(Das Mutternetz) oder “Die Plattform für die Öffentliche Schulqualität”, durchgeführt.

Besondere Mitglieder des Forums.

Das Forum zählt mit einen Netz von besonderen Personen, die regelmäβig ein Monatsgebühr einbringen, und so diesem wirtschaftlich unterstützen. Der Leitungsausschuss, gemäβ der Entitätenssatzung, beschloβ diese besonderen Personen, eine Art Mitglieder zu nennen, unabhängig der juristischen Naturvorurteile des Forums, die als Verband von Verbänden gelten.

Der unentbehrlicher Beitrag, der von den besonderen Mitgliedern des Forums verwiklicht wird, unterstützt und ermöglicht, die bis jetzt entwickelte Aktivität des Familen Forums.

Utilizamos cookies de Google Analytics para analizar el comportamiento de los visitantes de la web y ver el contenido que más os interesa, también cookies de Addtoany para permitir compartir contenido. Si sigues navegando por nuestra web entenderemos que aceptas el uso de estas cookies. Más información sobre las cookies que utilizamos en nuestra Política de cookies.